+++ Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern einen tollen Schulstart! +++ Das Schuljahr hat bereits begonnen, jedoch können vereinzelt auch noch kurzfristig weitere Schülerinnen und Schüler eingeschrieben werden +++

Allgemeines zur Wirtschaftsschule ab Jahrgangsstufe 6

FÜNF GUTE GRÜNDE FÜR DIE WIRTSCHAFTSSCHULE AB JGST. 6

 

Anschluss an Gelenkklasse 5

- Mit der Jahrgangsstufe 6 rückt die Wirtschaftsschule direkt an die sogenannte Gelenkklasse 5 heran. Durch einen früheren Beginn der Wirtschaftsschule wird der Übertrittsdruck von der vierten Klasse genommen, sich für eine falsche Schulart zu entscheiden oder seine Ziele zu verfehlen, da es nach der fünften Klasse nun eine weitere Alternative gibt.

Kein Notendurchschnitt erforderlich

- Es gibt für den Eintritt in die Jahrgangsstufe 6 der Wirtschaftsschule KEINEN vorgeschriebenen Notendurchschnitt, da diese Form der Wirtschaftsschule an einen derzeit laufenden Schulversuch angelehnt ist, d. h. unabhängig eines konkreten Notendurchschnitts können wir uns alle Kandidaten individuell anschauen, ob wir eine gute Eignung für die Wirtschaftsschule sehen.

Entwicklung als Individuum

- Bei uns ist jeder Jugendliche ein Individuum. Mit insgesamt nur ca. 210 Schülerinnen und Schülern und kleinen Klassengrößen herrscht an der PWS ein sehr familiäres Schulklima. Bei uns wird niemand vergessen. Und umso früher man bei uns anfängt, desto besser und intensiver lernt man sich kennen. Je länger unsere Jugendlichen an unserer Schule sind, desto höher sind die Chancen einen sehr guten Abschluss zu erzielen. Wir sehen in der WS ab der 6. Klasse den Königsweg!

Flexibel in die Zukunft

- Ist es richtig, wenn die Wirtschaftsschule bereits so früh startet? Wissen Kinder denn schon nach der fünften Klasse, ob das Berufsfeld Wirtschaft für sie interessant ist? Teils ist bereits zu diesem Zeitpunkt erkennbar, welchen Beruf man sich vorstellen kann, ABER etwa die Hälfte unserer Absolventen macht keine kaufmännische Ausbildung, sondern besucht weiterführende Schulen oder erlernt einen handwerklichen oder sozialen Beruf, denn auch dort benötigt man ausgeprägte EDV-Kenntnisse und ein kaufmännisches und soziales Grundwissen.

Für das Leben lernen

- Lernen was man wirklich braucht: viele Jugendliche wissen nicht wie ein Vertrag zustande kommt, was der Unterschied zwischen brutto und netto ist oder was sie alles mit der Zustimmung zu AGBs akzeptieren. Die Mischung aus beruflicher und allgemeiner Bildung ist die Stärke der Schulart Wirtschaftsschule. „Ich bin fast 18 und hab keine Ahnung von Steuern, Miete oder Versicherungen. Aber ich kann 'ne Gedichtsanalyse schreiben. In 4 Sprachen“, so lautete einer der meist beachteten Posts im Jahr 2015 auf Facebook. Wir machen für den Beruf und das Privatleben fit!

Beratung zum Schulwechsel:

Für Fragen zu unserem Bildungsangebot, Übertrittsmöglichkeiten und zum Einschreibeverfahren stehen wir Ihnen auch gerne telefonisch zur Verfügung:

immer von Montag bis Freitag zwischen 09:00 und 14:00 Uhr

Telefon: 0906 5102